Pöppelview: Underwater Love

Erika die Rote stand im Bug. Vor ihr die raue See, hinter ihr die versinkende Insel. Sicheres Land war am Horizont zu sehen. Ob sie es wohl schaffen konnten?

Erika die Rote. Oder Erik? Oder irgendwer anders? Die roten sehen alle so gleich aus …

Als sie und ihr Mann von der überfluteten Küste ins Schiff gesprungen waren, kam Baldur der Blaue hinterher. Der Narr wollte sie durch haiverseuchte Gewässer steuern, aber hier waren immer noch mehr aus Erikas Clan an Bord. Sah Baldur nicht, dass in der Nähe der Haie auch ein schiffzerstörender Krake lauerte? Gideon der Grüne und zwei von seinem Clan waren schon in ihr Verderben geschippert. Denen konnte auch kein Delphin mehr helfen.

Sie sah noch einmal zurück. Nach und nach versank ihre Heimat in den Fluten. Zuerst waren ihre Küsten dran. Jetzt versanken auch schon die höher gelegenen Waldregionen. Auch die Berge würden den Fluten nicht mehr lange standhalten. Sie musste vorwärts blicken. Drei Seemeilen hatten sie schon geschafft.

Aber was war das? Ein ungutes Gefühl bemächtige sich ihrer. Als ob das Rad des Schicksals ihren Tod forderte. Mit einer mächtigen Woge brach der Kopf eines gewaltigen Meeresungeheuers aus dem unruhigen Wasser: Eine Seeschlange! Sie waren verloren …

Erkennt jemand das Spiel?

Leave a Comment

Filed under Spiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.